Großes Google update am 21. April in Anmarsch


Am 21.04.2015 ist es soweit, der Termin steht schon seit über einem Monat fest und kann auf dem offiziellen Google Blog für Webmaster nachgelesen werden. Nach eigener Aussage von Google soll es wesentlich mehr Einfluss auf das Ranking haben wie Panda oder Pinguin.

Seit langem ist es kein Geheimnis mehr das die Bedeutung von mobil optimierten Seiten eine immer größere Rolle spielt. Google ist diesmal ziemlich offen und man weiß das es wohl zu weitreichenden Maßnahmen kommen wird.

Was wird anders am 21. April?

Wie bei jedem Update kennt man im Vorfeld keine Details. Was wir genau wissen ist das es am 21. April ein großes Update geben wird bei dem Webseiten ohne mobile Ansicht schlechteres Ranking droht. Desweiteren sollen auch Applikationen (Apps) in die Suchergebnisse integriert werden. Hier glauben einige Webmaster zu wissen das es sich dabei nur um Android Apps handeln soll. Ich für meinen Teil möchte mich nicht im Lesen von Kaffeesatz üben. Es ist auch bekannt das die Häufigkeit von Deeplinks erhöht werden soll.

Ist meine Webseite für die mobile Geräte geeignet? Woher weiß ich das?

Die größten Veränderungen beim Google Update am 21 April betrifft wohl die Benutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten. Mit einem Tool kannst Du ganz einfach überprüfen ob Deine Webseite für mobile Endgeräte optimiert ist. Du musst nur die URL Deiner Webseite eingeben und bekommst nach einer automatischen Analyse Hinweise zur Optimierung.

Weiter Informationen dazu bekommst Du wenn Du Deine Webseite bei den Google Webmaster Tools gemeldet hast. Dort findest Du den „Mobile Usability Report„.

Mobile Subdomain vs. Responsive Webdesign

Diese Frage drängt sich mir persönlich schon länger auf. Laut Aussage des Google Mitarbeiters Gary Illyes hat eine Webseite mit responsiven Webdesign gegenüber einer mobilen Subdomain keinerlei Vorteile. Diese Aussage deckt sich auch mit meinen Beobachtungen. Immer häufiger sieht man auch Subdomains (m.example.com) mit besserem Ranking.

Meine Webseite ist nicht für Mobilgeräte optimiert, was nun?

Wenn man der Aussage Googles Zineb Ait Bahajji Glauben schenken darf hat eine Webseite die nicht für mobile Geräte optimiert ist keinen Einfluss auf das Ranking wenn man mit anderen Geräten sucht, zum Beispiel mit dem Desktop PC. Ich kann mir allerdings vorstellen das eine mobil optimierte Webseite indirekt positive Signale aussendet und somit ein besseres Ranking bekommt.

Was erwartest Du vom großen Google update am 21. April. Über einen Kommentar diesbezüglich würde ich mich freuen.

2016-10-20T15:11:04+00:00 April 10th, 2015|Categories: Webentwicklung, Weblog|Tags: , , , |0 Comments

About the Author:

Hallo, ich bin Peter, Webdesigner und Webentwickler aus Gera. Seit 2006 entwickle ich mit meinen Kunden individuelle Webseiten. Ich mag es wenn Webseiten leicht zu bedienen sind und mit Nougta lasse ich mich gern verführen :-)

Leave A Comment